Bestellung von Komm! Mappen

 

 

 

 

 

 

Preisliste der Komm! Mappen:

 

Kindermappe inkl. Gebetsheft Artikelnr.: 0571-5 10,90 €

Katechetenmappe Artikelnr.: 0572-2 14,90 €

Gebetsheft Artikelnr.: 0573-9 4,00 €

 

Geleitwort zur Komm! Mappe:

Heute ist es offensichtlich, dass das katholische Milieu zerbrochen ist. Nur noch beschränkt gilt, dass der Empfang der Sakramente der Versöhnung und der Eucharistie selbstverständliche Etappen eines Glaubenswegs sind, der wie selbstverständlich mit der Taufe begonnen hatte und der ohne Alternative war. In unseren Gemeinden erfahren wir, dass es nur noch eine kleine Gruppe von Eltern gibt, die mit ihren Kindern regelmäßig an den sonntäglichen Eucharistiefeier teilnimmt. Bei der Vorbereitung auf die Erstkommunion begegnen immer häufiger Eltern , die nach ihrer eigenen Erstkommunion den Zugang zu einer eigenen Beziehung zu Christus nicht finden konnten. So ist eine familiäre Einführung in den christlichen Glauben immer weniger als selbstverständlich vorauszusetzen.

Vor diesem Hintergrund nimmt die Hinführung von Kindern zum Bußsakrament und zur Eucharistie immer mehr den Charakter der Erstverkündung an. wenn darum aus die Vermittlung grundlegenden Glaubenswissens unverzichtbar ist, wird es mehr denn je auch darauf ankommen, dass die Kinder in der Katechese Frauen und Männern begegnen, die authentisch ihren Glauben an sie weitergeben, die über ihre persönlichen Erfahrungen mit dem lebendigen Gott zu sprechen vermögen und ihren Glauben ins Gespräch bringen können. So wird auch im Bereich der Erstkommunionkatechese immer wichtiger, was Papst Paul VI. sagte: "Unsere Zeit hört mehr auf Zeugen als auf Lehrer"

 

 

Die Komm! Mappen werden im Steyler Verlag Sankt Augustin verlegt und herausgegeben von Herrn Thomas Kaster. Im Jahre 2010 wurden die Mappen komplett neu überarbeitet von Paul A. Heider SVD, Thomas Kaster, Winfried Reers und Elisabeth Schnocks.

Ursprünglich sind sie erarbeitet worden von Claudia Flottmeier, Barbara Gotter, Erhard Günther, Heike M. Jansen, Thomas Kaster, Augustinus Krinner, Albert Merkel, Robert Nolte, Winfried Reers, Carola Wagner, Hermann Joh. Weber.